Plantronics Backbeat Fit Test


Ist das Plantronics Backbeat Fit wirklich fit genug, um gegen die Konkurrenz zu bestehen? Die Kurzfassung: eigentlich schon, allerdings kommt es mit einem ordentlichen Preis daher. Ob es sich für Dich lohnt, kannst Du am besten entscheiden, nachdem Du gemeinsam mit mir einen Blick auf den Bluetooth-Headset-Test geworfen hast!

Klick für mehr Informationen

Klick für mehr Informationen

Verarbeitung

Das Material überzeugt im Plantronics Backbeat Fit Test als sehr robust und scheint hochwertig zu sein. So lange ist das Bluetooth-Headset noch nicht auf dem Markt, deshalb kann ich momentan (Mai 2015) nicht viel sagen, was die tatsächliche Lebensdauer angeht, aber nach fast einem Jahr sieht es noch hervorragend aus. Die Farbwahl unterscheidet sich außerdem wie man auf dem Bild sehen kann recht stark von den meisten anderen Bluetooth-Headsets. Ob einem das helle Blau (oder Grün) mit Schwarz gefällt oder man doch lieber einfarbige Kopfhörer hätte, ist letztlich Geschmackssache. Fakt ist, dass das Headset so definitiv einiges hermacht, aber eben auch auffälliger ist als andere Modelle. Das Plantronics Backbeat Fit liegt stabil um den Hals und die Kopfhörerkabel sind angenehm dick und stabil, sodass selbst beim Laufen keine lästigen Kabel irgendwo hin und her schwingen. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem das Micro-USB Ladekabel und ein Armband mit kleiner Tasche, in der das Smartphone verstaut werden kann (s. Foto).

Die Bedienung ist etwas umständlich gelöst. Zwar hat das drahtlose Headset insgesamt vier Knöpfe, doch die sind auch alle mehrfach belegt und führen via Doppelklick oder langem Klick unterschiedliche Funktionen aus, als bei einem einfachen Klick. Das gilt auch für die Laut-/Leise-Taste, deren Bedienung vor allem beim Laufen oder Radfahren bisweilen sehr umständlich sein kann.

Die Armtasche des Headsets

Der Akku hält bei aktivem Betrieb ca. 7 Stunden und bleibt damit leider etwas hinter vergleichbaren (und günstigeren) Modellen zurück.

Audio und Sprach-Qualität

In Sachen Klang und Musikgenuss ist das Plantronics Backbeat Fit im Test das Beste, was unter 100 Euro bei einem Bluetooth-Headset zu bekommen ist. Auch das bei drahtlosen Kopfhörern verbreitete Problem, dass der Bass zu schwach ausfällt, bleibt hier völlig aus. Zu beachten ist allerdings, dass die Kopfhörer Umgebungsgeräusche nicht ausblenden/isolieren und entsprechend nicht sehr tief im Ohr liegen. Jemand, dessen Laufroute direkt neben der A7 verläuft, sollte deshalb eventuell zu einem anderen Headset greifen. Wer allerdings in eher ruhigeren Gebieten oder an ruhigeren Orten Sport treibt, wird hier keine Probleme haben. Aus genau dem Grund, dass die Kopfhörer eben nicht das komplette Ohr verschließen, sondern etwas lockerer setzen, kommt dafür auch selten das Gefühl auf, man müsse etwas nachdrücken, damit sie nicht aus den Ohren fliegen.

Beim Telefonieren ist die Audio-Qualität natürlich nicht schlechter und entspricht letztlich dem Klang, der auch ohne Bluetooth-Headset erreicht werden würde (wenn er nicht sogar ein bisschen besser ist). Das Mikrofon hält den Anforderungen ähnlich gut Stand und sorgt selten für Probleme.

Bluetooth & Sonstiges

Headset an, das Smartphone nach Geräten suchen lassen und koppeln – schon sind Headset und Smartphone verbunden. Auch die Verbindung ist stabil. Erwähnenswert bei diesem Gerät ist, dass Firmware Updates über Bluetooth funktionieren. Im App-Store von Android-Smartphones und auch iPhones gibt es speziell für das Plantronics Backbeat einige Apps. Vor allem der Updater ist wichtig, der entsprechend Meldung gibt, sobald ein neues Firmware Update erhältlich ist, dass dann via Bluetooth von Smartphone auf Headset übertragen werden kann. Einfacher geht es nicht.

FazitPlantronics Backbeat Fit Test

Nach dem Plantronics Backbeat Fit Test haben wir also ein großartiges Bluetooth-Headset zu einem nicht ganz so großartigen Preis. Für Sportbegeisterte, die sehr großen Wert auf die Musikqualität beim Sport legen und keine Isolierung von Außengeräuschen brauchen, sind die Kopfhörer für den Preis das beste, was sich drahtlos benutzen lässt. Die hochwertige Verarbeitung und kinderleichten Updates runden das Gesamtpaket ab. Der einzige (verschmerzbare) Nachteil ist wirklich der Preis, der sich aber spätestens dann auszahlt, wenn man das Headset einige Jahre zufrieden benutzt hat.

Gesamturteil: 9,0/10