Was muss ich vor dem Kauf beachten?


Was ist Bluetooth eigentlich?Bluetooth

Bluetooth ist ein Industriestandard für drahtlose Verbindungen über kurze Distanzen. Genau aus diesem Grund sind auch nahezu alle für diese Technologie relevanten Geräte untereinander kompatibel. Schließlich wäre es kein Industriestandard, wenn ein Großteil der Industrie dem nicht entsprechen würde. Die Frequenz von Bluetooth liegt dabei zwischen 2,402 GHz und 2,480 GHz und überschneidet sich so stellenweise auch mit anderen drahtlosen Geräten wie Routern. Neuere Geräte (sowohl die Router als auch Bluetooth-Geräte) haben damit allerdings selten und nur in Extremfällen Probleme. Auch wenn es sich um einen Standard handelt und die verschiedenen Geräte sich nicht mehr so sehr untereinander behindern, kann man die tatsächliche Verbindungsstärke und -stabilität erst im Selbsttest herausfinden, weil in jeder Umgebung eine ganze Reihe von Faktoren eine Rolle spielen. Bedenken zu schädlichen Auswirkungen der Signale, die per Bluetooth gesendet werden, kann man heutzutage auch getrost vergessen. Selbst die stärksten Bluetooth-Geräte haben immer noch einen geringeren Output als schwächere Mobiltelefone/Smartphones.

All diejenigen, die gut Englisch sprechen, können auf dieser Seite noch viel mehr Informationen über Bluetooth finden.

Bluetooth-Headsets vs Kabel-Headsets

Das Bluetooth-Headset hat natürlich den eindeutigen Vorteil (und wohl auch hauptsächlichen Kaufgrund), dass kein Kabel benötigt wird. Viele Käufer sind sich nicht im Klaren, dass das Auswirkungen auf den Klang hat. Drahtlose Headsets erreichen im Allgemeinen nicht die Audioqualität von Kabel-Headsets, was aber nicht heißen soll, dass Bluetooth-Kopfhörer automatisch schlecht sind. Sie sind einfach nur nicht so gut. Da die meisten Bluetooth-Headsets (vor allem günstigere Modelle) sowieso mit einem ganz klaren Zweck im Kopf gekauft werden, ist das aber nicht schlimm. Mehr Informationen dazu findest Du auf der Seite Warum überhaupt Bluetooth?

Sind Bluetooth-Geräte untereinander immer kompatibel?

Plantronics Backbeat ProIn der Regel ja. Aber auch bei Bluetooth gibt es unterschiedliche Standards. Aktuell nutzen die meisten Geräte Bluetooth 4.0. Nun ist es so, dass Headsets problemlos auch eine ältere Version haben können. Also ein Handy, das Bluetooth 4.0 unterstützt, kann auch mit einem Headset verbunden werden, das auf Bluetooth 3.0 läuft. Umgekehrt gilt das nicht. Ein auf Bluetooth 4.0 ausgerichtetes Headset kann nicht mit einem Gerät verbunden werden, das nur Bluetooth 3.0 unterstützt. Die meisten aktuellen Geräte laufen sowieso mit Bluetooth 4.0, trotzdem sollte man diese Information im Kopf behalten, wenn man sich ein neues drahtloses Headset zulegen will.

Wenn Du das Headset für’s Konsolen-Gaming nutzen möchtest, wirf besser noch einmal einen Blick auf Konsolen&Bluetooth.

Außerdem sind die Bluetooth-Headsets auch mit allen Geräten kompatibel. Ein Samsung Headset wird vielleicht damit beworben, dass es ganz großartig mit dem Galaxy S5 funktioniert. Davon sollte man sich nicht in die Irre treiben lassen, denn das heißt nicht, dass es mit anderen Smartphones nicht funktioniert.

Wofür möchte ich das Bluetooth-Headset nutzen?

Das beste Headset für Person X ist nicht unbedingt das beste für Dich. Ich versuche die einzelnen Modelle in den Artikeln mit möglichst allgemeingültigen Kriterien zu vergleichen, aber unter bestimmten Umständen, achtest Du auf ganz andere Dinge. Wer beispielsweise gern mit seinen Bluetooth-Kopfhörern laufen geht, der braucht eher eine lange Akku-Laufzeit und ein stabiles Headset, das auch im Regen nicht allzu sehr leiden. Auch Noise-Cancelling kann hier besonders erwünscht sein oder eben überhaupt nicht. Für jemanden, der sein Headset nur im Auto nutzt, ist die Stabilität hingegen kaum relevant. Genauso wenig wie die Akkulaufzeit für jemanden, der Zuhause nur ohne Kabel Musik hören möchte. Bose Soundlink

Aber man hört oft, dass Headsets schädlich für die Ohren sind…

Das stimmt. Ganz abstreiten kann man das nicht, allerdings ist es auch nicht pauschal wahr. Wenn Du etwas umsichtig mit Deinen Ohren umgehst, sind Bluetooth-Kopfhörer nicht gefährlich. Denk‘ hier einfach daran, dass Du Deine Augen bei längeren Zeiten am Fernseher oder Monitor auch ab und zu schonst (und wenn es nur beim Gang zur Toilette oder dem Kühlschrank ist). Solange Du Dein Headset nicht permanent auf den Ohren trägst, ist alles ok. Auch über dieses Thema habe ich hier noch ein paar Informationen für Dich, wenn Du daran interessiert bist.

Mehr nicht..?

Alles andere läuft auf persönliche Vorlieben hinaus. Ob ich lieber In-Ear-Kopfhörer nutze, die das Ohr komplett abdichten, oder lieber On-Ear-Kopfhörer nutze, die etwas lockerer sitzen, hängt von mir selbst ab. Gleiches gilt auch für die Funktionen, die das Headset unterstützen soll. Das Gute ist also, dass auch jemand, der sich mit dem Thema nicht auskennt, nicht viel bei der Auswahl verkehrt machen kann. Damit Du aber nicht aus Versehen zu einem qualitativ suboptimalen oder gar schlechten Bluetooth-Headset greifst, solltest Du Dir die Tests der Top 4 Bluetooth-Headsets ansehen oder Dir die Übersichtstabellen für die jeweiligen Kategorien oben im Menü ansehen.

Natürlich gilt für Bluetooth-Headsets abgesehen von den oben genannten Dingen dasselbe, was bei allen Produkten gilt: Man sollte immer im Blick haben, wo man sein Wunsch-Headset zu einem günstigen Preis und mit guten Service bekommt. Du wirst merken, dass ich von dieser Seite aus gern auf Amazon verlinke und das hat auch einen einfachen Grund: Meiner Meinung nach ist Amazon der so ziemlich beste Online-Shop für fast alles. Preisrecherchen bei billiger.de oder auf anderen Preissuchmaschinen zeigen Amazon immer als eins der Top-Ergebnisse. Dazu kommt noch der hervorragende Service beim Umtausch mit schneller und ab einem gewissen Bestellwert kostenloser Lieferung. Mehr kann man sich eigentlich nicht von einem Online-Händler wünschen. Dementsprechend ist Amazon für mich auch die beste Anlaufstelle um mir neue Bluetooth-Headsets online zu kaufen.